Wissenschaft und Bildung in einer sich rasant ändernden Welt

SALON MAI 2020

Unser Lebensalltag ändert sich mit rasantem Tempo und es scheint, wir müssen uns ständig an Neues gewöhnen und versuchen mit der Geschwindigkeit der Globalisierung, der Digitalisierung, der Infosphäre und den technologischen Entwicklungen, wie beispielsweise der Künstlichen Intelligenz und dem Quantencomputer, mitzuhalten. Wissenschaftliche Erkenntnisse, Fakten, Unfakten und Glauben bildeten bisher unsere Hilfsmittel, um Entscheidungen zu finden. Wie werden wir in dieser neuen Welt vernünftige Entscheidungen finden können?

GAST

Beatrix Hiesmayr

Beatrix Hiesmayr forscht und arbeitet an der Fakultät für Physik, Universität Wien. 2003 hat sie ihren Doktor in Theoretischer Physik gemacht und nach ein paar Post-Doc Jahren im Ausland, hat sie im Jahr 2008 die Quantum-Particle-Group (www.quantumparticlegroup.at) an der Universität Wien gegründet. Sie hat für Ihre wissenschaftlichen Arbeiten zahlreiche Auszeichnungen bekommen, zum Beispiel den Viktor Hess Preis der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft. Diese Jahr wurde sie als Mitglied der Europäischen Akademie für Wissenschaft und Kunst gewählt. Ihr Forschungsgebiet umspannt einen großen Bogen in der Quanten- und Teilchenphysik. Derzeit arbeitet sie u.a. an einer neuen Technologie für einen PET (Positron-Emission-Tomograph), Maschinen, die in jedem größeren Spital stehen, und meinst zur Detektion von Krebs benützt werden. Mit der neuen Technologie wird es erstmals möglich werden, Quanteneffekte in lebenden Organismen zu extrahieren.

FORMAT

Hier findest Du Informationen zu unserem Salon.

TERMIN

Dienstag, 19.05.2020, 19:00-21:00

ORT

Online