Salon Mai 2021 mit Christoph Hubatschke: „Maschinen-Stürmen oder mit Maschinen stürmen?“

SALON MAI 2021

Immer schon, und nicht erst seit dem Aufkommen der Sozialen Medien, sind (Medien-)Technologien Teil von sozialen Bewegungen und Protesten. Dabei haben Technologien Protestierende oft unterstützt und gleichzeitig die Repressions- und Überwachungsgefahr erhöht. Angeleitet von technikphilosophischen Überlegungen über den Status und die Politik technischer Objekte möchte Christoph Hubaschke gerne die Potentiale und Gefahren neuer Technologien für politische Proteste diskutieren.

GAST

Christoph Hubatschke

Christoph ist Politikwissenschaftler und Philosoph und lebt in Wien. Er ist Mitbegründer der Forschungsgruppe H.A.U.S. (Humanoids in Architecture and Urban Spaces). Seine Interessen liegen an der Schnittstelle zwischen politischer Theorie und kritischer Technikphilosophie, besonders in Bezug auf Soziale Bewegungen und neue Technologien.

 

FORMAT

Hier findest Du Informationen zu unserem Salon.

TERMIN

Dienstag, 18.05.2021, 18:30-21:00

ORT

Online